Gefahrstoff-Symbole

Gefahrensymbole teilen Gefahrstoffe in 9 verschiedene Klassen ein diese weisen
auf die Hauptgefahren gefährlicher Stoffe hin.

Falls sie Fragen zum Umgang mit einem Produkt haben das mit einem dieser Symbole gekennzeichnet ist, können sie sich jederzeit bei der kostenlosen Hotline der Giftzentrale informieren! Diese Zentrale ist das ganze Jahr über 24 Stunden am Tag besetzt ! 07461/19240
Giftig/Tödlich
Bereits in kleinsten Mengen auf der Haut oder durch Inkorporation können diese Stoffe zu schweren oder tödlichen Vergiftungen führen. Die meisten Produkte sind im freien Handel nicht verfügbar.

Kein direkter Körperkontakt!

Gesundheitsschädlich
Solche Stoffe können schwere Gesundheitsschäden verursachen, Schwangere sind dabei besonders gefährdet. Auch Stoffe, die eine krebserzeugende Wirkung haben, werden so gekennzeichnet.

Produkte sind mit Vorsicht zu benutzen
Ätzend
Bereits nach kurzer Zeit können diese Stoffe die Haut mit Narbenbildung schädigen oder in den Augen zu dauerhaften Sehstörungen führen.

Haut und Augen bei Gebrauch schützen!

Gesundheitsgefährdend
Vor allen Gefahren, die in kleinen Mengen nicht zum Tododer einem schweren Gesundheitsschaden führen, wirdso gewarnt. Hierzu gehört die Reizung der Haut oder dieAuslösung einer Allergie. Das Symbol wird aber auch als Warnung vor anderen Gefahren, wie der Entzündbarkeit genutz
Umweltgefährdend
Gefährlich für Tiere und Umwelt.
In der Umwelt freigesetzte Stoffe können kurz- oder langfristige Schäden verursachen. Sie können kleine Tiere töten, Bodenorganismen schädigen.

Keinesfalls ins Abwasser oder den Hausmüll schütten!
Leicht- oder Hochentzündlich
Schnell entzündlich in der Nähe von Hitze oder offenem Feuer.
Sprays niemals auf Flammen oder heiße Oberflächen sprühen!

Kontakt zu Zünd- und Gefahrenquellen vermeiden!

Brandfördernd
Solche Stoffe können brennbare Stoffe entzünden oder ein Feuer fördern.

Jeglichen Kontakt zu brennbaren Stoffen meiden!

Explosionsgefährlich
Stoffe, die unter bestimmten Bedingungen (z. Bsp. Druck oder Temperatur) explodieren können. Zusätzlich können von solchen Stoffen weitere Gefahren, wie etwa eine entzündliche oder brandfördernde Wirkung ausgehen.

Stoß, Reibung, Funkenbildung und Feuer meiden!

Komprimierte Gase
Gase oder Gasgemische, die in einem Behälter unter Druck stehen oder verflüssigt wurden. Spontane Temperatur- oder Druckänderungen können eine Ausdehnung und schlimmstenfalls ein Zerbersten des Behälters hervorrufen.