Fettbrand

Verhalten bei einem Fettbrand


Ein Fettbrand trifft dann ein wenn das Fett zu stark erhitz wird !
Wenn man nun versucht das brennendes Fett mit Wasser zu löschen kann es zu einer Fettexplosion kommen!
Wenn in einer Friteuse oder Pfanne das Fett zu brennen beginnt, entstehen Temperaturen die zwischen 300 °C – 400°C Celsius liegen. 
Versucht man nun dass brennende Fett mit Wasser zu löschen, kriecht das Wasser zunächst unter das Fett. Jetzt Verdampft das Wasser schlagartig und reist mit seien Wassertropfen kleine brennende Fettteilchen mit sich. Wenn man nun bedenkt dass 1 Liter verdampfendes Wasser 1700 Liter Wasserdampf gibt kann man sich das Inferno und das Ausmaß vorstellen.
Für die Menschen die sich während der Fettexplosion in dem Raum befinden besteht deshalb kaum eine Überlebenschance. Das einzige was man bei einem Fettbrand machen kann ist, einen Deckel auf den Topf zulegen, bzw. man hat eine Löschdecke zur Hand und legt diese über das Gefäß, so dass dem Feuer der Sauerstoff entzogen wird und es erstickt. 

Maßnahme bei einem Fettbrand

Wenn sie nun einen Fettbrand haben decken sie das Gefäß ab und alarmieren sie die Feuerwehr!